Immer wieder, immer wieder: der Kottenforst

Nach dem Wochenende in Augsburg wurden nun erstmal die Beine hochgelegt und ihnen ein wenig Regeneration gegönnt. Die Regenerative Phase sollte eigentlich schon mittwochs vorbei sein, aber irgendwas hielt mich abends doch vom Laufen ab und so überzeugte mich meine Freundin mit ihr am Donnerstag laufen zu gehen. Dafür Kottenforst. Flach. Der Plan kommt mir ja ganz gelegen. Also schlugen wir mit unseren Stirnlampen bewaffnet am Donnerstagabend gemeinsam den Weg in den Kottenforst ein. Die “Feierarbendrunde” stand an.

Höhenprofil Kottenforstrunde

Höhenprofil Kottenforstrunde

Entlang der Annaberger Straße sind zur Zeit ein Haufen Baumstämme von Holzfällarbeiten im Kottenforst ausgelagert. Meine Hoffnung war, dass der durch den Wald führende Parallelweg zur Annaberger Straße somit endlich von seinen Kletterhindernissen in Form von wegversperrenden Bäumen befreit wurde. Meldete ich immerhin schon vor zahlreichen Monaten die Problematik der unfreiwilligen Kletterpassagen entlang diesen ansonsten sehr schönen Aufstieg in den Kottenforst. Prompt wurde mir damals auch mitgeteilt, dass ja eh ein Holzfällerteam in der Gegend sei und sie es sich mal anschauen…passiert ist natürlich immernoch nichts seitdem und als Folge werde ich auch weiterhin den Aufstieg meiden, da die Kletterpassagen doch gewaltig den Flow beim Laufen unterbrechen. Schade drum, der kurze Aufstieg ist ansonsten nämlich echt schick. Die abendliche Runde mit meiner Freundin aber sowieso. Und sogar das Tempo nahm nach hinten hin stetig zu. Läuft doch.

Trag mich in die Welt hinaus: Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on Tumblr0Share on StumbleUpon0Email this to someone

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.