Erlebniswege Sieg: Der Heideweg

Der Heideweg ist eine Strecke, die ich bestimmt nicht noch einmal laufen werde.

Nach einer kleineren Verschnaufpause nach dem Karwendelmarsch suchten meine Freundin und ich hier in der Gegend nach einen leichten ca. 20 km langen Wanderweg, damit wir nicht noch eines Tages das Laufen verlernen. Präferenzen gab es keine, außer, dass es hier in der Bonner Gegend sein sollte. Also schauten wir in Richtung des Siegsteigs und der Wahnbachtalsperre.

Um die Wahnbachtalsperre herum sollte eine Volkswanderung vom General-Anzeiger stattfinden, diese selbst galt es also wegen des zu erwartenden Publikumsverkehrs zu meiden. Direkt an der Wahnbachtalsperre führt jedoch der Heideweg entlang und wir sollte gute Chancen haben ihn aufgrund der Massenveranstaltung für uns alleine zu haben.

Wir parkten unser Auto direkt an der B56 an einem Parkplatz kurz vor Heide. Von dort machten wir uns auf die Suche nach einem Wegweiser, der uns auf den gut ausgeschilderten Weg brachte. Der Heideweg ist ca. 23 km lang und verläuft weitestgehend eben. Vom Höhenprofil her also genau das was wir gesucht haben. Die Realität enttäuschte uns dann jedoch mit überwiegend breiten, langweilig monotonen und sehr unspektakulären Waldautobahnen. Zudem quert der Weg die Straßen von Lohmar und verfügt damit über einen signifikanten Asphaltanteil.

Das spannendste Stück war das mit wenigen hundert Metern viel zu kurze Sandstück durch die Heide. Es befindet sich zwischen Troisdorf und Lohmar und ist sicherlich ein schönes Stück Landschaft. Dennoch konnte es wegen der Kürze nicht über die Öde des restlichen Weges den man bis dato gelaufen ist hinwegtäuschen. Unterwegs taten mir sogar die wenigen Spaziergänger leid, die uns auf dem Rundkurs begegnet sind, die für dieselben monotonen Strecken soviel mehr Zeit als wir brauchten.

Letztendlich waren wir froh, als wir die Runde hinter uns hatten und wieder am Parkplatz ankamen. Für uns beide stand fest: Niemals mehr wieder.

 

Trag mich in die Welt hinaus: Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on Tumblr0Share on StumbleUpon0Email this to someone

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.