Kleiner KoBoLT 2014: Mein erstes DNF

Als ich die Zusage bekam freute ich mich noch riesig darauf auch dieses Jahr wieder beim kleinen KoBoLT starten zu dürfen. Eine Woche vorher wollte ich mich nochmal mit dem letzten Stück zwischen Linz und Bad Honnef vertraut machen. Dabei bin ich wohl irgendwo umgeknickt und ab dem Auge Gottes plagten mich Knieschmerzen bei jedem Schritt bergab. Die Woche vor dem KoBoLT also Sportverbot und im Alltag machte sich mein Knie nicht mehr bemerkbar.

Ich war guter Dinge, dass ich das Ding zumindest Finishen konnte, auch wenn mein Training wegen anderer Verpflichtungen stark zu wünschen übrig lies.

Fehlanzeige. Nach ca. 25 km meldete sich das Problemknie zurück. Mein trauriger Entschluss war daher Rennabbrauch an der ersten Verpflegungsstelle.

Bei der Siegerehrung am Folgetag war ich selbstverständlich dennoch.

Auch ein paar Impressionen gibt es dennoch:

 

Danke an das KoBoLT-Team und allen Helfershelfern für die Organisation des Laufes. Einen Lauf wo soviel Herzblut bei allen Beteiligten drinsteckt ist eine ganz einmalige Sache!

Trag mich in die Welt hinaus: Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Share on Tumblr0Share on StumbleUpon0Email this to someone

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Captcha * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.