Sieben auf einen Streich

Der Skiclub Bad Honnef lud zu seinem 50 jährigen bestehen zur 43. Auflage der Volkswanderung “Sieben auf einen Streich”. Eine Gelegenheit mit meinem “Kleinen Kobolt 2013” Laufpartner Oliver ein Wiedersehen zu organisieren um gemeinsam einen Trainingslauf zu absolvieren. Ein Kurzbericht.

directions_rundirections_runterrain
0
++
Kilometer
0
++
Höhenmeter
0
+
Stunden

Sieben auf einen Streich – Impressionen

Die Volkswanderung “Sieben auf einen Streich” führt auf einer ca. 25 km langen Strecke von der Endhaltestelle in Bad Honnef auf die wesentlichen Punkte des Siebengebirges. Die Teilnahme kostet 7 Eur für die man eine Stempelkarte als Kontrollkarte bekommt. Hat man alle Stempel, so gibt es dann am Ende eine Medaille. Von den ausgeschriebenen 2000 HM sind es dann realistisch gerade mal um die 1000, aber schön ist der Rundkurs durch das Siebengebirge dennoch.
Laufen ist zwar eigentlich nicht erlaubt, aber in unserem Alter spricht man wohl ohnehin eher vom zügigen marschieren…Dennoch brachen wir schon möglichst früh gegen kurz nach 8 Uhr auf um möglichst wenig Wanderer durch unser geplantes Vorankommen zu stören. Und tatsächlich waren wir schnell: bin ich noch als Platznr. 151 gestartet, so kamen Oliver und ich als erstes am Zielpunkt des Kurhauses an, noch ehe dort richtig aufgebaut war.
Unterwegs machten wir Bekanntschaft mit einigen ernsthaften und netten Wandereren, die wir aufgrund unseres Pausenverhaltens an den Gipfeln immer mal wieder begegneten. Dabei durften wir die Erfahrung machen, dass, wenn man denkt, dass man als Ultratrailer schon alle im positiven Sinne Verrückten kennengelernt hat, man unbedingt mal einen Blick rüber zur Wanderszene werfen sollte. (“Ich marschiere hier mit 20 kg Gepäck auf dem Rücken, damit ich beim kommenden 50 km Westerwaldmarsch es dann ganz einfach habe”). Grandios – wie die gesamte Veranstaltung.

terraindirections_rundirections_run

Fazit zu “Sieben auf einen Streich”

Insgesamt eine sehr gut organisierte Veranstaltung, bei der man sich um nichts kümmern muss: Die Wege sind alle bestens gekennzeichnet und es gab sogar an zwei der Stempelstationen einen Becher Wasser als Verpflegung. Da macht man gerne wieder im nächsten Jahr mit.

Ein sehr schönes Wiedersehen und ein sehr schöner Lauf bei dem alles gepasst hat.

Streckenverlauf und Daten

Gesamtstrecke: 23.81 km
Maximale Höhe: 444 m
Minimale Höhe: 54 m
Gesamtanstieg: 1107 m
Gesamtabstieg: 1091 m
Gesamtzeit: 03:18:51
terraindirections_rundirections_run

, , , , , ,
Vorheriger Beitrag
Lauft mit uns! 2 Burgen Tour extended
Nächster Beitrag
Druidensteiglauf (Rail to Trail)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü